Ablauf - FAQ

Ablauf - FAQ

FAQ

Wann vereinbart man einen Termin?

Sie rufen uns 1 bis 2 Wochen vor dem gewünschten Fahrttermin an und wir sprechen Ihren Wunschtermin gemeinsam ab. Findet die Fahrt an diesem Tag aufgrund "schlechten" Wetters nicht statt, vereinbaren wir einen neuen Termin.

Wann trifft man sich zu einer Ballonfahrt?

Wir fahren in den Monaten April bis Oktober täglich zum Sonnenaufgang und zum Sonnenuntergang. Die Startzeiten richten sich nach den Sonnenauf- und -untergangszeiten. Für die Morgenfahrt treffen wir uns bei Sonnenaufgang und für die Abendfahrt drei Stunden vor Sonnenuntergang.

In den Wintermonaten sind Ballonfahrten auch tagsüber möglich und wir treffen uns meist um die Mittagszeit.

Was ziehe ich zu meiner Ballonfahrt an und was nehme ich mit?

Wir empfehlen Ihnen, bequeme Freizeitbekleidung zu tragen, die der Witterung entsprechend ist, denn beim Auf- und Abbau des Ballons kann man sich schon mal ein wenig schmutzig machen. Im Ballonkorb sind die Temperaturen in etwa gleich wie am Boden und da wir mit dem Wind fahren, ist es im Korb windstill. Eine Kopfbedeckung wäre von Vorteil, weil wir der Sonne etwas näher sind und auch der Brenner große Hitze abstrahlt. Und vergessen Sie nicht Ihre Sonnenbrille, damit Sie den Ausblick auch genießen können.

Feste flache Schuhe sind wichtig, damit man bei der Landung nicht umknickt oder evtl. dann auf dem Feld oder der Wiese versinkt.

Sie können Ihren Fotoapparat oder Ihre Kamera mitnehmen oder auch (besonders bei den Morgenfahrten) einen kleinen Rucksack für Ihre Vesper.

Getränke können ebenfalls mitgenommen werden, wenn sie sicher verstaut werden und niemanden verletzen können. Nicht erlaubt sind alkoholische Getränke (an Bord gilt die Null-Promille-Grenze)!!!!! Diese reichen wir Ihnen dann nach der Fahrt!

Bei welchem Wetter wird gefahren?

Unsere Ballonfahrten sind sehr wetterabhängig, deshalb erhalten wir mehrmals täglich genaue Informationen vom Wetteramt, ob eine Ballonfahrt möglich ist. Es gibt da einige Dinge zu beachten: Es muss ausreichend aber nicht zu viel Wind sein, wir sollten gute Sichten haben - also keinen Nebel - und es dürfen keine Niederschläge (Regen oder Schnee) fallen.

Ob die Fahrt stattfindet, entscheidet allein der Pilot, denn er ist für die Sicherheit der Passagiere und seine eigene verantwortlich. Seien Sie also nicht enttäuscht, wenn wir bei vermeintlich gutem Wetter doch einmal die Ballonfahrt absagen müssen, weil z.B. zu viel Wind ist oder vom Wetteramt eine Gewitterwarnung ausgegeben wurde und dieses dann trotzdem nicht eintrifft.

Warum kann man in den Sommermonaten nicht auch tagsüber Ballon fahren?

In den Frühjahrs- und Sommermonaten tritt ca. 2 Stunden nach Sonnenaufgang die Thermik ein und endet erst ca. 2 Stunden vor Sonnenuntergang. Da man bei Thermik nicht mit einem Heißluftballon fahren kann und darf, sind wir also auf die frühen Morgen- bzw. die späten Abendstunden festgelegt.

In welchen Monaten finden die Ballonfahrten statt?

Wir führen unsere Ballonfahrten ganzjährig durch, da es bei schönem Wetter zu jeder Jahreszeit ein aufregendes Erlebnis ist, mit einem Heißluftballon zu fahren.

Wer kann an einer Ballonfahrt teilnehmen?

Mitfahren können grundsätzlich alle Personen, die gerne einmal eine Ballonfahrt machen möchten.

Kinder sollten mindestens 1,20 m groß sein, damit sie über den Korbrand gucken können.

Sollte jemand Herz- und Kreislaufbeschwerden haben, wäre es gut, vorher seinen Arzt zu befragen. Schwangere Frauen sollten unserer Meinung nach die Ballonfahrt lieber nach der Geburt des Kindes antreten, da es immer einmal zu unvorhergesehenen Erschütterungen des Korbes bei der Landung kommen kann.

Im Ballonkorb gibt es keine Sitzgelegenheiten. Man sollte daher in der Lage sein, die Dauer der Fahrt über stehen zu können.

Wie ist der Ablauf einer Ballonfahrt?

Am Tag der Fahrt (bei Morgenfahrten einen Tag vorher) lassen Sie sich telefonisch von uns den Termin bestätigen und wir treffen uns dann zum genannten Zeitpunkt auf unseren Startplätzen. Jeder Passagier sollte pünktlich sein, denn wir sind durch die Thermik und den Sonnenuntergang sehr an unsere Startzeiten gebunden. Erscheint ein Passagier nicht zum vereinbarten Termin, verfällt die Fahrt.

Auf dem Startplatz bauen wir gemeinsam den Ballon auf und nach der 1-2-stündigen Fahrt landen wir in einem Umkreis von 10 km bis 40 km auf einem Feld oder einer Wiese, wo uns der Wind hingetragen hat. Dort gibt es nach dem Abbau eine traditionelle Ballonfahrertaufe mit Adelstitelverleihung und anschließend bringen wir die Passagiere zurück zum Startplatz. Insgesamt rechnen wir immer eine Zeit von 4-5 Stunden für dieses Erlebnis ein.

Mit wie vielen Passagieren fährt man im Korb?

Wir fahren derzeit mit einem Ballon für 5 Passagiere plus Pilot und einem Ballon für 8-13 Passagieren plus Pilot, so dass jeder die Möglichkeit hat, einen Logenplatz im Korb einzunehmen.

Kann ich auch von einem anderen Startplatz abfahren?

Wenn Sie für uns einen ausreichend großen Startplatz (ca. 100 x 100 m) haben, können wir gerne auch einmal von einem Gelände in Ihrer Nähe starten. Voraussetzung dafür ist nur, dass Sie mindestens 8 Personen haben, die mitfahren möchten.

Hat man im Ballonkorb ein Schwindelgefühl?

Da man im Ballonkorb keine direkte Verbindung zur Erde hat, wie z.B. auf Türmen und Brücken usw. gibt es garantiert kein Schwindelgefühl. Auch Höhenangst ist kein Grund, nicht einmal eine Fahrt zu machen, denn der Ballon steigt so langsam empor, dass man kaum merkt, das der Ballon zwischen 200 m und 2000 m über Grund fährt. Vielleicht sollte man es vermeiden, direkt am Korbrand nach unten zu sehen, aber bei einem Blick in die Ferne vergisst man jegliche Angstgefühle!!

Wie sicher ist das Ballonfahren?

Wir sind ein genehmigtes Luftfahrtunternehmen und unterliegen damit sehr strengen Auflagen der Luftfahrtbehörde. Unsere Ballone werden regelmäßig in einem luftfahrttechnischen Betrieb überprüft und vor jeder Fahrt von den Piloten auf Mängel untersucht.

Unsere Ballonpiloten verfügen über eine fundierte Ausbildung sowie langjährige Erfahrung, so dass sie sich in guten Händen wissen können, denn Unfälle gab es bei uns noch keine.

Bin ich während der Ballonfahrt versichert?

Um einen Heißluftballon gewerblich betreiben zu können, ist man verpflichtet, eine Luftfahrthaftpflicht- und Unfallversicherung abzuschließen, welche evtl. Schäden ,die während oder nach einer Ballonfahrt entstehen, abzudecken. Ohne diese Versicherungen erhält man von der Luftfahrtbehörde keine Genehmigung zum Betreiben eines Heißluftballons.

Die Kosten für die Versicherung sind bereits im Fahrpreis enthalten.

Wie kann ich einen Gutschein/Fahrschein bestellen?

Sie können die Gutscheine/Fahrscheine telefonisch bei uns im Büro bestellen oder übers Internet. Sie erhalten mit den Fahrscheinen eine Rechnung und müssen somit keine Bankverbindung oder Kreditkartennummern angeben.

Wer es einmal ganz eilig hat, kann sich den Fahrschein auch in unserem Büro abholen.

Die beschenkte Person setzt sich dann selbst mit uns in Verbindung, um einen Termin abzusprechen.

Über uns

BALU Ballooning ist 1997 gegründet und ein vom Luftfahrtbundesamt zugelassenes und geprüftes LUFTFAHRTUNTERNEHMEN mit der Lizenznummer BY 183.

Anschrift

BALU BALLOONING
Asbacher Ballonfahrten e.K.
Josef Leupacher

Asbach 19, 84082 Laberweinting

Kontakt

Telefon: 08774 / 470
Fax: 08774 / 969880
Mobil: 0171 / 4606045
Email:

Social Media

Besuchen Sie unsere Facebook oder Google+ Seite und halten Sie sich auf dem Laufenden.

Copyright © 2017 BALU Ballooning | Alle Rechte vorbehalten. | Webdesign by prodesigns